Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

Charter-Forum.com Foren-Übersicht

Charter-Forum.com
Törnberichte, Reiseberichte, Yacht Charter Erfahrungen, Törntagebücher
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  AlbumAlbum   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


DAS WAR EINE ÜBERASCHUNG



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Anzeige    Charter-Forum.com Foren-Übersicht -> Karibik - Törnberichte -
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
frixos
Kapitän


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beiträge: 723

BeitragVerfasst am: 02.03.2006 01:07    Titel: DAS WAR EINE ÜBERASCHUNG Antworten mit Zitat

Kindersegen

1992 war es als ich von einer Fahrt durch die Grenadienen zurückkam und mir mit Sina meiner Frau 3 Wochen Landurlaub gönnte. Wir hatten ein passables Studio mit Küche und kleinem Vorgarten in Le Diamant gemietet. Anfangs gab es ein kleines Problem denn die Küche mussten wir uns mit einigen Kakerlaken teilen, für Sina ein Horror aber nach einigen Tagen jagte sie die Cucarachas mit großem Erfolg.
Der einzige Wehrmutstropfen war ein Hahn in der Nähe, der Trottel dürfte die 5 Stunden Zeitumstellung von Europa nicht mitbekommen haben oder war einer der Chauvinisten die der Meinung sind „wo ich das Maul aufreiße hat Frankreich zu sein“. Jedenfalls krähte er jede Nacht um Punkt 1 Uhr und machte die ganze Gegend, speziell die Hunde, die in das Konzert einstimmten, rebellisch.
Eventuelle Mordversuche meinerseits scheiterten, ich konnte das Mistvieh nirgends finden.
Nicht weit von unserem Domizil befand sich alles was das Herz begehrt, „Chez Lucie“ ein ausgezeichnetes Restaurant mit kreolischer und vietnamesischer Küche und einer Serviererin „O la la“. Daniele hieß die schöne Kreolin und wenn Sina einmal sagt dass Sie es verstehen könnte wenn ich mit Daniele fremdgehen würde das heißt schon einiges, was ich natürlich gar nicht in Erwägung gezogen hatte. Dann war noch unweit ein Fischladen wo einem das Eiweiß und das Cholesterin nur so entgegenlachten, Gambas frisch aus Guyana, frischer Fisch aus dem Atlantik, Herz was begehrst du mehr.
Eines Abends kochte ich groß auf „Gambas á la Créole. Wir schmausten auf unserer Terrasse als plötzlich unangemeldeter Besuch kam.
Ein Rüde mit weiblichem Anhang machte es sich neben uns bequem, die beiden machten uns schöne Augen und ließen es sich schmecken. Nach einiger Zeit verschwand ER auf Nimmerwiedersehen, seine Begleitung, sie war hoch trächtig, ließ der Macho in unserer Obhut zurück
So lebten wir mit „mon petite“ so nannte ich unseren Familienzuwachs einträchtig zusammen. Sie machte es sich immer auf der Terrasse unter unserem Tisch bequem lies sich kraulen und wurde mit so manchen guten Happen verwöhnt. Nur zeigte sich ein anderer Hund in der Nähe gab es Zoff, da wurde sie richtig böse, ihre Nackenhaare sträubten sich die Zähne wurden gefletscht und ein gefährliches Knurren machte dem Eindringling klar wer hier das Heimrecht hat. Eines Abends sah es nach Regen aus und wir zogen uns nach innen zurück. Mon petite, wohlerzogen natürlich durch mich, blieb auf der Terrasse zurück, dann ging es los. Wer noch nie ein karibisches Gewitter erlebt hat weis nicht was Regen ist, der Himmel öffnet seine Schleusen und das Wasser kommt, nicht Eimer, sondern Containerweise herunter, dazu ein Feuerwerk und ein Donnern dass einem Angst und Bang werden könnte. Mon petite jaulte zum erbarmen vor der verschlossenen Tür aber bei aller Liebe zu ihr im Schlafzimmer hat sie nichts verloren, Basta.



Am nächsten Morgen war sie verschwunden und wir machten uns heftige Vorwürfe wegen unserer Grausamkeit. Da, war da nicht ein leises winseln zu hören, eine fieberhafte Suche begann und seitlich des Hauses wurden wir fündig ganz hinten in einem Holzverschlag strahlte sie uns mit ihren frisch geborenen 6 Welpen an, eines davon war leider tot, aber die anderen 5 krabbelten schon munter um sie herum. Milch und Futter für sie zu besorgen war für uns eine Selbstverständ-lichkeit und ihre dankbaren Mutteraugen der schönste Lohn für uns.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Album Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Anzeige    Charter-Forum.com Foren-Übersicht -> Karibik - Törnberichte - Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Impressum | Disclaimer

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 15557
www.Webmarketing.co.at ... und Sie werden gefunden